Jade-Roller
Um den Jade Gesichtsroller gibt es aktuell einen sagenhaften Hype. Du fragst dich daher, ob sich die Anschaffung lohnt? Die Antwort lautet: Ja, sie lohnt sich auf jeden Fall!

Was ist ein Jade Roller?

Es ist ein Gesichtsroller aus dem Heilstein Jade. In der TCM kennt man diese Art von Gesichtspflege schon seit dem siebenten Jahrhundert. Dem Jadestein wird eine bestimmte Wirkung zugeschrieben, doch die Roller gibt es auch mit Steinen aus Rosenquarz. Der Unterschied zwischen beiden Steinen soll dieser sein:

  • Der grüne Jadestein steht für Gesundheit, Reichtum und Glück. Die TCM schreibt ihm antientzündliche und reinigende Wirkung zu.
  • Rosenquarz steht für Empathie, bedingungslose Liebe und Frieden. Laut TCM soll der Energiestein Spannungen (heute: Stress) auflösen.

Beide Steine sind glatt und massieren wirksam die Haut, das ist erwiesen. Am Gesichtsroller sehen sie wie Mini-Maler-Rollen aus. In der Regel haben sie zwei Walzen aus poliertem Stein, wobei die größere flächige Gesichtspartien massiert (Wangen, Stirn) und die kleinere für die Augenpartie eingesetzt wird.

Sechs Gründe für den Jade Gesichtsroller

  • #1: Die Massage mit dem Roller fördert die Durchblutung. Die Haut wird rosiger, praller und frischer.
  • #2: Die Rollbewegung regt den Fluss der Lymphe und damit den Stoffwechsel der Haut an. Giftstoffe werden schneller abtransportiert.
  • #3: Der leichte Akkupressurdruck und die Kühle des Steins lindern Schwellungen an der Augenpartie.
  • #4: Die angenehme Massage senkt das Stresslevel. Weniger Stresshormone bedeuten eine bessere Versorgung der Haut. Diese wirkt dadurch frischer.
  • #5: Bei Kopfschmerzen – selbst bei Migräne – lindert der besonders kühle Jade Roller die Beschwerden. Lege ihn vorab in den Kühlschrank.
  • #6: Die Rollermassage arbeitet Pflegeprodukte besser in deine Haut ein.

Für welchen Hauttyp eignet sich der Gesichtsroller?

Kurz und knapp: für jeden! Experten verweisen darauf, dass eine Gesichtsmassage durch Rollern mit einem relativ harten Material jede Pflege ideal ergänzt, und das vollkommen unabhängig vom Hauttyp. Die Massage sollte mit eher wenig Druck ausgeübt werden. Es darf nicht wehtun. Auch reiben sollte der Stein auf der Haut nicht. Das würde sie irritieren. Daher ist es ja ein Roller: Er rollt und reibt nicht. Nach der Anwendung spülst du ihn gut ab, denn der Stein nimmt natürlich Hautpartikel und Fett auf.

So wendest du den Jade Gesichtsroller an

Vor der Anwendung lagerst du ihn idealerweise im Kühlschrank und reinigst außerdem gründlich dein Gesicht. Dann legst du dir einen warmen Waschlappen über dein Gesicht, damit sich die Poren öffnen. Nun kannst du die Haut einfach mit dem Roller massieren, doch du kannst natürlich auch vorab Beautyprodukte auftragen. Diese rollst du dann in die Haut ein. Du kannst auch eine Tuchmaske auflegen, über die du den Roller führst. Rolle von innen nach außen und von unten nach oben. Starte am Nasenrücken und führe den Roller von dort in Richtung Stirn. Dort rollst du nach außen in Richtung deiner Schläfen. Mit der kleineren Rolle fährst du dann von der Augenbraue zur Schläfe. Danach massierst du mit der breiteren Rolle vom Kinn ausgehend die Kieferknochen. Führe die Rolle herauf zur Schläfe. Nun rollst du von den Lippen zu deinen Schläfen und abschließend von den Schläfen abwärts zu den Lymphknoten.

Fazit

Der Jade Roller ergänzt wirkungsvoll deine tägliche Pflege und entspannt dich außerdem. Er ist ein einfaches, kostengünstiges und sehr langlebiges Beautyprodukt!
Edelstein-Massageroller kannst du online bei Douglas und viele anderen Onlineshop bestellen. Hier eine kleine Auswahl:

Hast du schon einmal einen Gesichtsroller verwendet? Welche Erfahrung hast du damit gemacht?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here